August 2017

Datum
Wer ?
Meldung ( Termine, Einsätze, Nachrichten, ... )
Do, 31.08.2017, 19:40 Uhr
Kirchdorf
Ölspur
Do, 31.08.2017, 15:40 Uhr,
Bantorf, Hohenbostel
Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall auf BAB2
Nach einem Auffahrunfall zwischen zwei LKW auf der BAB2 in Richtung Kolenfeld, trat an einem der Fahrzeuge Kraftstoff aus. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehren Bantorf und Hohenbostel. Vor Ort wurden ca. 600 Liter Diesel aus dem einem beschädigten Kraftstofftank abgepumpt und ausgetretener Diesel daran gehindert in das Erdreich einzudringen. Nach 1,5 Stunden konnte der Einsatz wieder beendet werden. Simon Kupfer, FF Bantorf
Mi, 30.08.2017, 05:12 Uhr
Egestorf, Kirchdorf, Langreder
Die Feuerwehren Egestorf, Kirchdorf und Langreder wurden am 30. August um 05:12 Uhr zu einem ausgelöstem Rauchwarnmelder in die Straße "Die Heide" alarmiert. Anwohner hatten diesen bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Vor Ort war der Alarm eines Rauchmelders innerhalb und außerhalb eines Mehrfamilienhauses deutlich hörbar, der direkte Standort des Melders aber nicht sofort ersichtlich. Aus einem Nachbarhaus konnte ein Anwohner von einem höher gelegenen Balkon un s den Hinweis geben, das Er auf einem Balkon im 2. Obergeschoss etwas blinken sehen konnte. Über eine Steckleiter wurde der Balkon der unbewohnten Wohnung kontrolliert und der piepende Rauchwarnmelder auf dem Balkon liegend vorgefunden. Alle Kräfte konnten wieder einrücken. Um 06:00 Uhr war der Einsatz für 29 Einsatzkräfte mit 6 Fahrzeugen beendet. Ebenfalls im Einsatz war ein Streifenwagen der Polizei. Marc Kohlert, Feuerwehr Egestorf
Mo, 28.08.2017, 02:55 Uhr
Barsinghausen
Marktstrasse, brennt ein Sonnenschirm
Sa, 26.08.2017, 03:17 Uhr
Barsinghausen
Am 26.08.2017 um 3:17 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Barsinghausen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Glockenstraße alarmiert. Nach Erkundung im Gebäude konnte keine Ursache festgestellt werden und die Anlage wieder zurückgesetzt werden. Hier waren drei Fahrzeuge mit zwölf Feuerwehrleuten bis ca. 4:15 Uhr im Einsatz. Philipp Lattmann, FF-Barsinghausen
Do, 24.08.2017, 06:03 Uhr
Barsinghausen
Marktstraße, ausgelöste Brandmeldeanlage
Mi, 23.08.2017, 08:58 Uhr
Groß Munzel
Am Mittwoch, 23.08.2017 um 08:58 Uhr wurde die Feuerwehr Groß Munzel zu einer Hilfeleistung auf dem Gelände eines Gewerbebetriebes alarmiert. Bei Verladearbeiten hatte ein Gabelstapler die Kraftstoffleitung eines LKW beschädigt. Dem Fahrer des LKW gelang es, die Leitung abzudichten. Durch die Feuerwehr wurde der ausgelaufene Diesel mit einem Sack Ölbindemittel abgestreut. Die verunreinigte Fläche wurde anschließend gereinigt und das Bindemittel wieder aufgenommen. Im Einsatz war die Feuerwehr Groß Munzel unter der Leitung von Uwe Pudewills, mit 2 Fahrzeugen und 7 Feuerwehrleuten. Henk Bison, Pressesprecher Stadtfeuerwehr Barsinghausen
Di, 22.08.2017, 15:54 Uhr
Barsinghausen
Hans Böckler Straße, Trageunterstützung für den Rettungsdienst
Sa, 19.08.2017
Stadtfeuerwehr
Ralley Kinderfeuerwehr in Langreder
Sa, 19.08.2017
Hohenbostel
Erlebnisfahrt nach Bremen mit aktiven und fördernden Mitgliedern
Am Samstag, 19.08.17 war für die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Hohenbostel eine Tagesfahrt nach Bremen geplant. Die etwa 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich am Morgen bei einem Frühstück im Feuerwehrhaus stärken, bevor die Busreise in Richtung Verden startete. Am Vormittag ging es von dort mit dem Schiff auf der Weser weiter Flussabwärts. Nach einigen vergnüglichen Stunden auf dem Wasser, in denen für das leibliche Wohl umfangreich gesorgt wurde, war das Ziel Bremen erreicht. In Kleingruppen wurde das Schnoorviertel erkundet, die Innenstadt besichtigt oder einfach an der Weser entspannt. Am späten Nachmittag ging es wieder zurück in die Heimat, wo im Feuerwehrhaus ein gemütlicher Abschluss vorbereitet worden war. Leonard Menzel, Feuerwehr Hohenbostel
Sa, 19.08.2017, 10:04 Uhr
Barsinghausen
Am 19.08.2017 um 10:04 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Barsinghausen in die Löwenberger Straße gerufen. Grund für die Alarmierung war ein umgestürzter Baum der auf dem Gehweg lag. Der Baum wurde mittels Bügelsäge kleingesägt und somit der Gehweg befreit. Zu dem wurden weitere Äste die drohten abzubrechen entfernt. Hier waren 10 Kameraden mit zwei Fahrzeugen sowie ein Streifenwagen im Einsatz.
Philipp Lattmann, FF-Barsinghausen.
Fr, 18.08.2017, 20:21 Uhr
Egestorf
Die Ortsfeuerwehr Egestorf wurde am 18. August, um 20:21 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Garten in den Eschenweg alarmiert. Am Einsatzort wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, das es bei Schweißarbeiten in einer Garage zu einer Verpuffung gekommen war, aus der Garage war eine deutliche Rauchentwicklung sichtbar. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit einem C-Rohr in die Garage vor um das Feuer zu bekämpfen. Bei der Kontrolle der Garage und des angre nzenden Gartens wurde durch den Atemschutztrupp festgestellt, das an die Garage angrenzende Bäume und Sträucher ebenfalls in Brand geraten waren, diese wurden ebenfalls mit dem C-Rohr abgelöscht. Außerdem wurde eine Riegelstellung mit einem B-Rohr zum Schutz des Wohngebäudes und eines geparkten Wohnwagens aufgebaut. Die Wasserversorgung an der Einsatzstelle mußte über eine ca. 250m lange Schlauchleitung sichergestellt werden. Im Einsatz waren 22 Einsatzkräfte mit 3 Fahrzeugen. Im Anschluss an die Übung konnten Ortsbrandmeister Sven Sörenhagen und die Organisatoren der Übung, Markus Janz und Marc Kohlert, ein positives Resümee ziehen, die Zusammenarbeit unter unseren Einsatzkräften klappte gut und die gestellte Lage wurde innerhalb kurzer Zeit abgearbeitet. Um 21:30 waren alle Kräfte wieder eingerückt. Zur Stärkung gab es am Feuerwehrhaus noch Steaks und Bratwurst vom Grill. Marc Kohlert, Feuerwehr Egestorf
Do, 17.08.2017, 07:20 Uhr
Großgoltern
Erkundung, Rauchwarnmelder piept, kein Feuer
Mi, 16.08.2017, 21:46 Uhr
Egstorf, Kirchdorf, Langreder
Am Mittwoch Abend wurden um 21:46 Uhr die Feuerwehren des Löschbezirks Egestorf, bestehend aus den Ortswehren Egestorf, Kirchdorf und Langreder, zu einem ausgelösten Gefahrenmelder in die Heide alarmiert. Ein Nachbar rief den Notruf. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Rauchwarnmelder zu hören sowie Brandgeruch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses wahrzunehmen. Die Bewohnerin verweigerte der Feuerwehr den Zutritt zur Wohnung. Da eine Gefahr für andere Bewohn er sowie das Gebäude nicht ausgeschlossen werden konnte, musste sich die Feuerwehr Zutritt zur Wohnung verschaffen. Anschließend brachte der unter Atemschutz eingesetzte Trupp einen Topf mit verbranntem Essen ins Freie. Im Einsatz waren 47 Feuerwehrleute mit insgesamt 7 Fahrzeugen sowie die Polizei mit 2 Fahrzeugen und vorsorglich der Rettungsdienst. Um 22:47 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Marlena Sörenhagen, Feuerwehr Egestorf
So, 13.08.2017, 10:15 Uhr
Egestorf
Sonntag Vormittag gegen 10:15 Uhr wurde die Feuerwehr Egestorf zu einem aufgerissenen Tank zur Kreuzung Nienstedter Str. / Wennigser Str. alarmiert. Der Diesel aus dem Fahrzeug lief über den Kreuzungsbereich. Vor Ort wurde die Straße einseitig durch die Polizei gesperrt. Zuerst wurde der Kreuzungsbereich mit Bindemittel abgestreut, das Bindemittel wurde an den Straßenrand gefegt. Nachdem der Kreuzungsbereich wieder sicher war, wurde die restliche Dieselspur ab gestreut. Die Spur begann auf der Wennigser Straße in Höhe Kleiner Riepen. Es wurden insgesamt 10 Sack Bindemittel verbraucht. Der Bauhhof der Stadt Barsinghausen stellte Warnschilder auf. Das Bindemittel soll am Montag durch eine Kehrmaschine aufgenommen werden. Im Einsatz waren 17 Feuerwehrleute mit 3 Fahrzeugen sowie der Ölschadenanhänger. Außerdem war die Polizei und der Bauhof der Stadt Barsinghausen im Einsatz. Der betroffene PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen abgeholt. Für die Feuerwehr war der Einsatz um 12:00 Uhr beendet. Marlena Sörenhagen, Feuerwehr Egestorf
Sa, 12.08.2017, 11:07 Uhr
Groß Munzel
Am Samstag den 12.082017 um 11:07 Uhr, wurde die Feuerwehr Groß Munzel zu einem Verkehrsunfall auf die Kreisstraße zwischen Ostermunzel und Dedensen alarmiert. Hier war ein PKW frontal gegen einen Baum gefahren. Die Fahrerin wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus transportiert. An dem verunfallten Fahrzeug musste die Batterie abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut werden. Da die Unfallstelle im Wasserschutzg ebiet lag, wurde die Untere Wasserbehörde der Region Hannover hinzugezogen. Nachdem der Mitarbeiter vor Ort war, wurde gemeinsam ca 1 Quadratmeter kontaminiertes Erdreich abgetragen und entsorgt. Im Einsatz war die Feuerwehr Groß Munzel mit 2 Fahrzeugen und 10 Feuerwehrleuten, 1 Rettungswagen des ASB Seelze und ein Streifenwagen aus Barsinghausen. Henk Bison, Pressesprecher Stadtfeuerwehr Barsinghausen
Sa, 12.08.2017, 07:56 Uhr
Kirchdorf
Landstraße, Ölspur
Do, 10.08.2017
Egestorf, Volkach

Die Freiwillge Feuerwehr der Stadt Volkach (Franken) hat ihr neues Fahrzeug aus Elze (bei Alfeld) abgeholt und spontan die Ortsfeuerwehr Egestorf besucht. Der 1. Kommandant der Einsatzabteilung Fred Mahler und seine Kammeraden freuten sich über das Wiedersehen und zeigten uns stolz den GWL2 mit dem Gerätesatz Hochwasser (Land Bayern). Das Fahrzeug wurde vom Land für den Katastrophenschutz für den bundesweiten Einsatz beschafft. Unter anderem sind in den Rollcontainern 18 Pumpen und 3 Notstromaggregate verladen. Es können bis zu 25.000 Liter Wasser pro Minute gefördert werden. Das Fahrzeug umfasst eine Staffelbesatzung, ist mit Digitalfunk ausgestattet, geländefähig und kann in Volkach zusätzlich genutzt werden: Die Volkacher planen die Rollcontainer "Gerätesatz Hochwasser" abzuladen und individuell für Ihre Gemeinde zu bestücken (z.B. Schläuche, Rettungssatz, etc.). Dies ist möglich, da dem Fahrzeug im Katastrophenfall ausreichend Vorlaufzeit für das Umladen zur Verfügung steht. Die Egestorfer Kameradinnen und Kameraden freuten sich über den spontanen Besuch. Ortsbrandmeister Sven Sörenhagen gab den Freunden aus Volkach "800-Jahre-Egestorf"-Sekt für die Taufe des Fahrzeuges mit. Als nächstes planen beide Feuerwehren ein gemeinsames Treffen. Marlena Sörenhagen, Feuerwehr Egestorf

Mi, 09.08.2017, 17:21 Uhr
Egestorf, Barsinghausen
Die Ortsfeuerwehr Egestorf wurde am 09. August um 17:21 Uhr zu einer brennenden Hecke in die Straße "Am Hufeisen" alarmiert. Vor Ort hatten Anwohner mit einem Gasbrenner Unkraut beseitigt und dabei eine Hecke und einen Hausanbau aus Holz in Brand gesteckt. Als wir am Einsatzort eintrafen hatten die Anwohner das Feuer mit einem Gartenschlauch bereits unter Kontrolle gebracht. Mit einem C-Rohr führten wir Nachlöscharbeiten durch und tränkten die trockene Hecke. Um versteckte Glutnester in dem Holzanbau auszuschließen, wurde die Wärmebildkamera der Ortsfeuerwehr Barsinghausen nachalarmiert. Um 18:00 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet, im Einsatz waren 26 Einsatzkräfte mit 4 Fahrzeugen und die Polizei mit einem Streifenwagen. Marc Kohlert, Feuerwehr Egestorf
Di, 08.08.2017, 01:40 Uhr
Barsinghausen
Deisterplatz, hilflose Person auf Feuerleiter
Fr, 04.08.2017, 10:56 Uhr
Barsinghausen
Bunsenstraße, Gasgeruch
Fr, 04.08.2017, 18:30 Uhr
Stadtfeuerwehr
Probealarm Sirenen
Do, 03.08.2017, 13:54 Uhr
Barsinghausen
Amtshilfe für Polizei mit Drehleiter
Do, 03.08.2017, 12:48 Uhr
Barsinghausen
Röntgenstraße, Ölspur